Die Geschichte der Gesellschaft

Unsere Gesellschaft wurde mit 22 Gründungsmitgliedern im Jahre 1992 durch den 3-Teile-Bruch von „Cserkeszőlő und ihre Landschaft Jägergesellschaft” gegründet. Um die Gründung war unser Gebiet netto 5100 ha, das wegen der seitdem erfolgten zweimaligen Gebietsänderung auf 4900 ha zurückging. Das ist ein charakteristisch tiefländisches, landwirtschaftliches und ein ziemlich großes durch die Theiß zeitweilig überschwemmtes Gebiet mit Kleinwildbestand und gutem Rehbestand sowie mit als Wechselwild vorkommenden Wildschwein, dessen Anzahl durch die groß angelegte Bewaldung der Überschwemmungsgebiete wächst. Auf dem Gebiet ist die Mitgliedsanzahl 11, die solche finanzielle Möglichkeit genießen, die sie durch dem Rehpachtjagd und der Wildbodenwirtschaft von großem Ausmaß haben. Die Pachtjagd beschränkt sich jetzt auf dem Gebiet nur auf das Reh, die zur Strecke in der Saison 2008-2009 29 Stück Böcke und 67 Stück Glatz-Kahlwild gebracht werden. Während der Kleinwildjagd erbeutelte die Mitgliedsschaft 307 Stück Fasanenhähne und 116 Stück Hasen.